Vorteile des Humm-Wadsworth-Persönlichkeitsmodells

Persönlichkeitsmodell Humm Wadsworth

Die effektivste Trainingsmethode für Emotionale Intelligenz: das Humm-Wadsworth-Modell

Persönlichkeitsmodelle sind, wie jedes andere Modell auch, ein Ausschnitt der Realität. Wenn Sie eine Autofahrt vor sich haben, brauchen Sie eine Abbildung der Straßen. Wollen Sie mit dem Bus fahren, brauchen Sie den Buslinienplan Ihrer Stadt. Sie hätten natürlich mehr Informationen, wenn Sie beide Pläne in eine Karte integrieren würden. Aber diese Karte wäre auch unübersichtlicher und weniger nutzerfreundlich. Wie die Karte sollten Sie auch das Persönlichkeitsmodell danach auswählen, was Sie mit ihm erreichen wollen.

Wir, die Empathie Akademie, möchten unseren Kunden dabei helfen, Empathie und Emotionale Intelligenz mit möglichst geringem Zeiteinsatz dauerhaft zu verbessern. Aus dieser Zielsetzung heraus, haben wir uns für das Humm-Wadsworth-Persönlichkeitsmodell (kurz: das Humm) entschieden. Dies sind die wichtigsten Vorteile des Humm:

  • Wissenschaftlich fundiert: Die Persönlichkeitstypen des Humm basieren auf einer umfassenden psychologischen Untersuchung mit mehr als 400 Teilnehmern und über 300 Fragen. Die Untersuchung wurde von dem Psychologen Doncaster Humm und dem Personalvorstand Guy Wadsworth durchgeführt.
  • Leicht lernbar: Alles, was ins Langzeitgedächtnis soll, muss zunächst durch das Kurzzeitgedächtnis. Im Humm gibt es 7 Persönlichkeitstypen. Die Grenze der Aufnahmefähigkeit des Kurzzeitgedächtnisses liegt bei den meisten Menschen bei 7.
  • Über 2000 verschiedene Charaktere: Im Humm ist man nicht Persönlichkeitstyp A oder Persönlichkeitstyp B. Jeder Mensch hat alle 7 Persönlichkeitstypen. Unterschiedliche Charaktere ergeben sich über die individuelle Stärke und Kombination der einzelnen Persönlichkeitstypen. Der Charakter der meisten Menschen ist von 2-3 besonders starken Persönlichkeitstypen geprägt. Das Humm geht also über das Schubladendenken der meisten anderen Persönlichkeitsmodelle hinaus und ermöglicht viel differenzierte Charakteranalysen.
  • Konstantes und ganzheitliches Persönlichkeitsprofil: Die Persönlichkeitstypen des Humm entsprechen Temperamenten. Temperamente sind langfristig konstante Neigungen, auf eine bestimmte Art und Weise zu fühlen, zu denken und zu handeln. Beim Humm geht es also nicht um gruppenabhängiges Rollenverhalten und auch nicht um situative Gefühle. Dass sich Menschen je nach Situationen anders verhalten, liegt daran, dass der Charakter aus gegensätzlichen Temperamenten besteht, die je nach Situation unterschiedlich stark aktiv werden. Sie müssen den Charakter jedoch nicht für jede Situation neu analysieren, sondern gewinnen mit dem Humm einen ganzheitlichen Einblick in die Persönlichkeit Ihres Gegenübers, den Sie flexibel auf jede Situation beziehen können.
  • Besonders hohe Praxisorientierung: Anders als bei vielen anderen Persönlichkeitsmodellen brauchen Sie für das Humm keine besonderen Hilfsmittel (z.B. Fragebögen). Jeder, der einmal gelernt hat, wie sich die Typen kleiden, wie sie sprechen, welche Hobbys und Berufe sie wählen, usw. kann die Persönlichkeitstypen zuverlässig und schnell im Alltag erkennen. Sie brauchen auch keine über das Modell hinausgehenden Kenntnisse oder Fähigkeiten, wie beispielsweise ein Psychologiestudium.
  • Optimal zum Training von Empathie und Emotionaler Intelligenz: Wie bereits beschrieben, sollte die Wahl des Persönlichkeitsmodells von der Zielsetzung abhängen. Im Bezug auf einfache Lern- und Anwendbarkeit und das Ziel, unterschiedliche Charaktere möglichst differenziert zu beschreiben, bietet das Humm den für Empathietrainings optimalen Kompromiss.