Charakteranalyse Mehmet Göker (MEG AG) – 2. Schritt: ersten Eindruck analysieren

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (75 votes, average: 4,32 out of 5)
Loading ... Loading ...

Im letzten Artikel hatte ich bereits beschrieben, wie man mithilfe allgemein zugänglicher Hintergrundinformationen eine erste Erwartung über die Charaktereigenschaften seines Gesprächspartners entwickeln kann.

In diesem Artikel geht es nun um den 2. Schritt der Charakteranalyse. Es geht darum, wie man die ersten Momente des Kennenlernens nutzen kann, um weitere Anhaltspunkte über den Charakter eines Menschen zu erhalten. Es geht um die ersten 5 Minuten, in denen man bereits wesentlich mehr über einen Menschen herausfinden kann, als den meisten bewusst ist.

Wie alle zukünftigen Persönlichkeitsanalysen, basiert auch diese auf dem HUMM®-Persönlichkeitsmodell. Vor dem Lesen dieses Artikels sollten Sie sich ganz kurz einen schnellen Überblick verschaffen.

Durch die Analyse der Hintergrundinformationen sind wir auf einen Hustler vorbereitet, der vielleicht auch Einflüsse des Politician hat. Über das (Nicht-)Vorhandensein der anderen Komponenten konnten wir bisher fast nichts herausfinden.

Der erste Eindruck von Mehmet Göker

Auch wenn es sich beim folgenden Video um eine Interviewsituation handelt, es könnte auch Göker sein, der beim ersten Treffen ungefragt zum Thema Erfolg philosophiert, bevor er zum geschäftlichen Teil übergeht. So könnte unsere erste Begegnung mit Göker aussehen:

Update (Jan 2017): Leider wurde das Video aufgrund einer Urheberrechtsverletzung bei Youtube gelöscht. Um Ihnen trotzdem einen ersten Eindruck zu vermitteln, möchte ich Ihnen gerne ein anderes kurzes Video zeigen. Die Analyse bezieht sich jedoch auf den alten Ausschnitt, so dass sich die Ergebnisse nicht zu 100% übertragen lassen.

Charakteranalyse in 4 Minuten

Was fällt bei seinem Erscheinungsbild auf?

  • Er ist sehr gepflegt: gesunde bräune, gegelte Haare und rasiert. Grundsätzlich Indizien für einen Hustler, was aber natürlich nicht bedeutet, dass sich andere Persönlichkeitstypen nicht pflegen.
  • Er trägt ein weißes Hemd und eine lila Krawatte. Die Krawatte ist perfekt gebunden, was für Politician oder Normal spricht. Der Normal kommt jedoch nicht in Frage, da er kein Jackett trägt (eher informell) und eine sehr auffällige Krawattenfarbe gewählt hat. Die kräftige Farbe, gerade auch in Kombination mit dem Weglassen des Jacketts, spricht unter Umständen noch für einen gewissen Einfluss des Movers.

Wie redet er?

  • Er redet etwas lauter (Politician)
  • Er redet sehr flüssig (Politician, Hustler oder Mover)
  • Er redet etwas schneller als der Durchschnitt und er entwickelt seine Gedanken beim Sprechen (Mover)
  • Er ist sehr ehrlich (Politician) und gibt zu, dass ihn besonders Geld (Hustler) und gesellschaftliche Ankerkennung (Politician und Hustler) motivieren

Über was spricht er?

  • Am Anfang sagt er: „Ich möchte immer mehr haben. Nicht immer mehr für mich, es ist der Erfolg, den ich mehr haben möchte“. Dies spricht für einen Politician.
  • Es geht um Erfolg aber er spricht fast nur über Geld (Hustler)
  • Er sagt, er könne Geld nicht loslassen („die größte Hürde“), dass es ihn reize, „einer der Erfolgreichen“ zu sein und „auf einer VIP-Veranstaltung persönlich begrüßt zu werden“ (Hustler)
  • Er hält seine Aussagen bewusst vage, z.B. dass „der Kontoauszug nicht den Erfolg eines Menschen bedeutet, sondern dass man auch berücksichtigen muss, wo der Mensch startet“. Damit versucht er zu verschleiern, dass für ihn Geld der Maßstab für Erfolg ist (Hustler)
  • Seine Aussagen zur „Vollkommenheit“ müssen vor dem Hintergrund vieler Hustler-Indizien kritisch beurteilt werden. Er sagt zwar, man solle alles Geld loslassen, das wäre für ihn Vollkommenheit, aber er tut es nicht (Seine Begründung: „deshalb ist es so schwierig“). Er sagt außerdem, dass er darüber nachdenkt, aber wenn er dann wieder die Menschen sieht, die er als erfolgreich betrachtet, wolle er dazugehören. Dazu zählen für ihn Auto, Styling, Kleidung, etc. Selbstverständlich kommt es wesentlich besser an, wenn er sagt, dass Vollkommenheit für ihn bedeute, alles Geld abzugeben, als wenn er sagen würde „Mein Ziel ist möglichst viel Geld zu verdienen“ und das weiß er. Insgesamt spricht all dies eher für den Hustler, der gerade in den ersten Momenten in der Lage ist, einen guten Eindruck zu machen.

Charakteranalyse Mehmet Göker – Zwischenfazit

Im Fazit würde ich Göker als sehr starken Hustler, starken Politician und starken Mover einschätzen. Alle anderen Komponenten würde ich als durchschnittlich oder schwach einstufen.

Selbstverständlich muss man sich an dieser Stelle bewusst sein, dass man nach nur 4 Minuten auch irren kann. Vor allem Mischtypen, bei denen eine extrovertierte Komponente zusammen mit einer introvertierten Komponente auftritt, sind gerade für Anfänger eine große Herausforderung. Es passiert häufig, dass die extrovertierte Komponente sehr schnell erkannt werden kann, die introvertierte Komponente aber erst auf den zweiten Blick sichtbar wird.

Trotzdem hat sich als hilfreich erwiesen, seine Kommunikation bereits an den gewonnenen Erkenntnissen der ersten Minuten auszurichten. So wird zumindest ein Teil der Persönlichkeit unseres Gegenübers gezielt angesprochen. Werden im Verlauf des Gesprächs weitere Komponenten erkannt, kann man sein Verhalten immer noch nachjustieren. Um dieses Finetuning der Charakteranalyse geht es im nächsten Artikel.

Wie sehen Sie Mehmet Göker? Habe ich Indizien übersehen? Kommen Sie zum selben Ergebnis oder haben Sie eine andere Meinung?

{ 0 Kommentare… add one }

Leave a Comment